Aktuelles

Herzliche Willkommen bei den Thurgauer Wanderwegen

Der Thurgau ist ein ideales Wandergebiet mit einer vielgestaltigen Landschaft: Sonnige Wiesen und Äcker, schattige Wälder, das hügelige „Tannzapfenland“ des Hinterthurgaus und die lieblichen Ufer des Bodensees, heimelige Riegelhäuser, trutzige Burgen und neue Siedlungen.

Das ganze Kantonsgebiet ist erschlossen durch 1000 Kilometer Wanderwege, welche Sie das ganze Jahr hindurch kostenlos benützen können. Der Verein Thurgauer Wanderwege besorgt die grosse Markierungsarbeit, die nötig ist, das Wanderwegnetz in gutem Zustand zu erhalten und laufend anzupassen. Zahlreiche Mitarbeitende kontrollieren jährlich die Routen, melden Schäden und machen Vorschläge für Verbesserungen.

Der Verein bietet seinen Mitgliedern während des ganzen Jahres auch geführte Wanderungen an und ermöglicht damit schöne, sorgenfreie Wanderungen in angenehmer Gesellschaft.

Nächste geführte Wanderung

Samstag, 4. Juni 2016, Unterseepanorama

Rückblick Generalversammlung 2016

Erneut erfolgreiches Vereinsjahr

Am vergangenen Samstag lud der Verein Thurgauer Wanderwege zur 31. Generalversammlung ins Konzilgebäude in Konstanz ein. Das attraktive Rahmenprogramm im Zeichen des Konziljubiläums sprach ausserordentlich viele Vereinsmitglieder an. Diese durften in den historischen Gemäuern eine stimmungsvolle und speditive Versammlung miterleben.

VTW – Eine Rekordbeteiligung von über 220 Personen verzecihnete der Verein Thurgauer Wanderwege anlässlich seiner diesjährigen Generalversammlung. Diese stand im Zeichen des Konziljubiläums und fand daher für einmal im historischen Kozilgebäude in Konstanz statt. Vorgängig zur Versammlung hatten die Anwesenden die Gelegenheit, im Rahmen verschiedener thematischer Stadtführungen ins Mittelalter und die Konzilzeit abzutauchen. Die traditionelle Kurzwanderung führte zum Konstanzer Hörnle.
Sichtlich erfreut blickte Vereinspräsident Hans-Jörg Peter in den nahezu voll besetzten Sigismundsaal und begrüsste die Anwesenden. Auch der Vertreter des Gastgeber-Ortes  Norbert Henneberger, Geschäftsführer von Konstanz Tourismus, erfreute sich ob der grossen Gästeschar und unterstrich die Bedeutung des Tourismus für die Stadt Konstanz.
Grossratspräsident Max Arnold überbrachte die besten Wünsche des Thurgauer Kantonsparlamentes und gratulierte zur Wahl des historischen Tagungsortes. Seit einem Jahr sei er nun Mitglied des Vereins Thurgauer Wanderwege und erfreue sich an den attraktiven Wandervorschlägen. Er lobte die wichtige Arbeit des Vereins für das Wanderwegnetz und deren Signalisation und bedankte sich für den grossen Einsatz zugunsten der Allgemeinheit.

Aktives und erfolgreiches Vereinsjahr
In seinen Ergänzungen zum Jahresbericht hob der Präsident zwei Anlässe besonders heraus. Zum einen die vergangene Wandernacht, welche erstmals vom Verein durchgeführt worden ist. Mit einer Beteiligung von über 70 Personen war diese sehr gut besucht. Die Vollmond-Wanderung von der Dämmerung bis zum Morgengrauen bleibe ihm als besonderes Erlebnis in Erinnerung. Auch der gemeinsame Auftritt mit den St. Galler und den Appenzeller Wanderwegen anlässlich der OLMA war ein Höhepunkt im Vereinsjahr und Ausdruck einer sehr guten, interkantonalen Zusammenarbeit. Nach über dreissig Jahren Vorstandstätigkeit trat Hans Stadelmann aus dem Vorstand zurück. Hans-Jörg Peter würdigte seine langjährige Tätigkeit für den Verein und mit einem langanhaltenden Applaus wurde Hans Stadelmann von der Versammlung zum Ehrenmitglied gewählt.
Der Geschäftsführer und Technische Leiter des Vereins, Stefan Birchler, durfte auch dieses Jahr über steigende Mitgliederzahlen berichten. Zudem würdigte er die Arbeit der technischen Mitarbeiter, welche an der Versammlung zahlreich vertreten waren und hielt einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten.

Ordentliche Wahlen
Ein wichtiger Punkt der Tagesordnung waren die ordentlichen Wahlen. Präsident Hans-Jörg Peter stellte sich erneut zur Wahl, kündigte aber an, in absehbarer Zeit kürzer treten zu wollen. Für den Vorstand stellten sich Roger Forrer, Eveline Gisel, Rolf Müller, Bea Rösch, Bruno Rudolf und Ursina Trionfini erneut zur Wahl. Der Präsident wie auch der gesamte Vorstand wurden einstimmig gewählt. Als Revisoren wurden Jakob Graf und Monique Schmid bestätigt sowie Paul Rutishauser neu gewählt.